Brautfrisuren: Jetzt läuten wieder die Hochzeitsglocken

Sobald es Frühling wird, gehen bei uns viele Anfragen und Buchungen zum Thema Brautstyling ein. Höchste Zeit also, sich diesem Thema zu widmen.

Die perfekte Brautfrisur trägt wesentlich dazu bei, dass der Hochzeitstag zum schönsten Tag wird. Wichtig ist, dass Sie sich mit der Frisur gut fühlen und der Look sie strahlen lässt. Dafür brauchen Sie einen vertrauenswürdigen Friseur – und ein Styling, das mit Ihrem Typ und dem Gesamtauftritt richtig gut harmoniert.

Hochzeitsfrisuren, die zu Ihrem Typ passen

Wie würden Sie sich beschreiben? Natürlich oder extravagant, romantisch oder rockig? Überlegen Sie, welcher Stil zu Ihrem Wesen passt, denn dies kann nicht nur Einfluss auf Ihr Styling und das Outfit haben, sondern auf Ihr gesamtes Fest – und vice versa. Bei einem extravagantem Festakt auf einem Schloss wünschen Sie vielleicht eine pompöse Hochsteckfrisur – bei einer zünftigen Bauernhochzeit entscheiden Sie sich womöglich für einen traditionellen Fischgrätzopf.

Von Trends inspirieren lassen – natürlich!

Aktuelle Trends sind dennoch eine schöne Inspirationsquelle. Falls Sie ein natürliches Styling favorisieren, dann empfiehlt sich die Haare offen und undone zu tragen, während herausgelöste Strähnchen das Gesicht soft und wie zufällig umspielen. Passend zum aktuellen Hippie-Vintage-Style eignen sich romantische Accessoires wie Blumen und Blumenkränze – besonders schön wirken diese im Frühling/Sommer und wenn sie auf Ihren Brautstrauß abgestimmt sind. Stoff ist Pflicht, Natur die Kür.

konstantynov_123rf

Von elegant bis extravagant

Blumen werden aktuell auch in Hochsteckfrisuren oft gesehen. Als alternative Accessoires eignen sich z.B. Stirnbänder im Greek-Style, Curlies oder große Perlen. Wer es ausgefallener will, kann sich sogar Origami-Elemente einstecken lassen. Weiße Schmetterlinge aus kunstvoll gefaltetem Papier sind ein atemberaubender Blickfang. Lassen Sie Ihrer Fantasie freien Lauf! Auch 2015 noch im Trend ist die halbe Hochsteckfrisur, nicht zuletzt, weil sie vielseitig stylebar ist.

Der Klassiker: Wasserwellen

Spätestens seit der aktuellen Hollywood-Verfilmung von „The Great Gatsby“ erlebt die Wasserwelle ein echtes Revival. Als Brautfrisur ist der Klassiker der 20er-Jahre der richtige Look für den mondänen Hochzeitsabend  – er muss nur gut fixiert werden. Naturgemäß eignen sich Wasserwellen am besten für Kurzhaarfrisuren, aber auch bei längerem Haar lassen sich reizvolle Hingucker erzielen. Wer mit dem Wet-Look richtig kokettieren will, darf sich auch sleek und nassglänzend vor den Altar trauen.

Perfekt vorbereitet für den großen Tag

Für weitere Inspirationen kann es nicht schaden, sein Foto bei einem virtuellen Styling-Tester hochzuladen (neu z.B. auf http://my-hair-and-me.de) oder sich aus einschlägigen Hochzeits-Magazinen Anregungen zu holen. Vereinbaren Sie spätestens für drei Wochen vor Ihrer Hochzeit mit uns einen Termin für die Probefrisur und das passende Braut-Make-up. Falls Ihre beste Freundin dann ehrliche Begeisterung zeigt (wovon wir ausgehen), können Sie Ihrer Hochzeit ganz entspannt entgegenblicken – zumindest frisurentechnisch.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen